Geschäumte Profile in neuen Anwendungen

Weniger Kunststoff und bessere Eigenschaften

Von kleinen Schaum-Vollprofilen in Einzel- oder Mehrfachstrang-Ausführung als Verkleidungsleisten über geschäumte WPC-Profile oder Schaumplatten bis hin zu großen Schaumtür-Profilen mit Hohlkammern. Die Greiner Extrusion Group bietet maßgeschneiderte Technologien für unterschiedlichste Profiltypen.

Die hergestellten Schaumprofile können einer Laminierung (on- oder offine) zugeführt oder mit veränderten Funktionsoberflächen versehen werden. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, eine PMMA-Oberfläche durch Co-Extrusion herzustellen.

Beispiel WPC Schaumkernprofile.

Die Greiner Extrusion Group hat einen Schaumextruder für die Herstellung von WPC Profilen mit inline-geschäumtem Kern entwickelt. Der Schaumkern bei WPC-Profilen sorgt nicht nur für eine erhebliche Materialeinsparung, sondern weist auch viele positive Produkteigenschaften, wie gute Wärme- oder Schalldämmeigenschaften oder eine mechanische Dämpfung auf.

Der Greiner Schaumextruder basiert auf der Technologie des physikalischen Schäumens. Bei dieser werden dem Kunststoff niedrig siedende Flüssigkeiten (z. B. Kohlenwasserstoffe) zugesetzt, die im Verlauf der Polymerisation verdampfen und so die typischen Gasblasen bilden. Die Technik bietet am Endprodukt die optimale Kombination der Vorteile eines Vollprofils mit den Vorzügen einer Hohlkammer.

Mit Recyclingmaterial den Einsatz von Primär-Kunststoff sparen

Vorteile der WPC-Profile mit physikalisch geschäumtem Kern gegenüber WPC-Vollprofilen

  • bis zu 50 % Materialeinsparung durch Gewichtsreduktion
  • bis zu 46 % Materialkosteneinsparung
  • bis zu 32 % Herstellkostenreduktion
  • bessere Maßhaltigkeit

Zurück